Aktuelles Badminton

Positiver Saisonstart für BW Rixbeck-Dedinghausen

Die Badmintonabteilung des durch die Fusion der Vereine Alpinia Rixbeck und BW Dedinghausen entstandenen neuen Vereins Blau-Weiß Rixbeck-Dedinghausen  blickt auf einen durchaus positiven Saisonauftakt zurück. Die erste Mannschaft spielte in der Bezirksklasse gegen die Spielgemeinschaft Dalke aus Gütersloh und gewann nach einer sehr spannenden Partie mit 4:3. Die Entscheidung brachte Kai Einhoff im ersten Herren-Einzel durch eine sehr überzeugende Leistung.

Die zweite Mannschaft gewann in der Kreisliga mit 5:3 im ersten Spiel gegen Sendenhorst. Im vorgezogenen zweiten Spiel in Vermold gegen den Bezirksklasseabsteiger Peckeloh musste man nach einem 1:7 die Überlegenheit des Gegners anerkennen.

Die dritte Seniorenmannschaft spielte in der Kreisklasse gegen den Soester TV und gewann knapp mit 5:3. Den Sieg perfekt machten im letzten Spiel Frank Heine und Maren Redeker im spannenden Mixed.

Am 3. Oktober finden die ersten Vereinsmeisterschaften des Fusionsvereins in der Sporthalle der Drost-Rose-Realschule statt.

DJK-Bundesmeisterschaften Badminton in Bonn

In den Räumlichkeiten des Bundesligisten Bonn-Beuel richtete die DJK Friesdorf die diesjährigen Bundesmeisterschaften des katholischen Sportverbandes DJK in der Sportart Badminton aus. Alpinia Rixbeck konnte kurz vor der Fusion mit Blau-Weiß Dedinghausen noch als DJK-Verein an diesem Saison-Highlight teilnehmen. Mit 14 Aktiven machten sich die Rixbecker am Pfingstwochenende auf nach Bonn und konnten wieder mit einigen Erfolgen auf Bundesebene auf sich aufmerksam machen. Im C-Feld erreichten Frederik Vollmer und Josephine Gunning einen guten dritten Platz. Um Halbfinale mussten sich die Rixbecker in einem dramatischen Spiel knapp im dritten Satz den Gegnern aus Brakel geschlagen geben. Im Damen-Einzel C erreichte Josephine Gunning ebenfalls den dritten Platz. Zusammen mit Ihrer Partnerin Jona Scholz erreichte Josephine Gunning den dritten dritten Platz im Damen-Doppel C. Herausragend war die Leistung von Jona Scholz im Mädchen-Einzel U19. Sie gewann das Finale souverän in zwei Sätzen und erreichte den ersehnten Bundesmeistertitel. Maren Redeker erreichte im Mädchen-Einzel U19 den dritten Platz. Jona Scholz erreichte mit ihrem Partner Felix Ehring den zweiten Platz im Mixed U19. Maren Redeker und Neele Steinkamp schafften einen starken vierten Platz im Mädchen-Doppel U19 und schrammten nur wenige Punkte am Treppchen vorbei. Torge Steinkamp erreichte mit seinem Partner Konrad Specht den dritten Platz im Jungen-Doppel U13.