Badminton

Bericht Badminton Vereinsmeisterschaften 2020

Auch im Jahr der Pandemie hat die Badmintonabteilung des SV BW Rixbeck-Dedinghausen Ihre Vereinsmeisterschaften wie immer am 3. Oktober stattfinden lassen. Trotz Corona-Auflagen, Verzicht auf die beliebte Cafeteria und reduzierter Teilnehmerzahl war es ein sehr familiäres Turnier mit 43 häufig hochklassigen Spielen. Mehr als die Hälfte aller Spiele wurden erst im dritten Satz entschieden. Erfolgreichste Teilnehmer waren Bianca Lakmann, Sarah Neuhaus und Dominic Beckschulte mit jeweils zwei Vereinsmeistertiteln.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Mini-Einzel: 1. Cara Bals, 2. Luca Bals, 3. Henry Kersting

Herren-Einzel A: 1. Dominic Beckschulte, 2. Kai Einhoff, 3. Florian Kraemer

Herren-Doppel A: 1. Dominic Beckschulte / Alexandre Neuillet, 2. Ulrich Beckschulte / Kai Einhoff, 3. Helge Steinkamp / Felix Ehring

Damen-Einzel A: 1. Bianca Lakmann, 2. Josephine Gunning, 3. Maren Redeker

Damen-Doppel A: 1. Bianca Lakmann / Sarah Neuhaus, 2. Maren Redeker / Jona Scholz, 3. Melanie Joswig / Josephine Gunning

Mixed A: 1. Sarah Neuhaus / Kai Einhoff, 2. Melanie Joswig / Dominic Beckschulte, 3. Jona Scholz / Felix Ehring 

Mäßiger Saisonstart für die Badmintonabteilung aus Rixbeck-Dedinghausen

Die Badmintonabteilung des SV Blau-Weiß Rixbeck-Dedinghausen blickt auf einen schwierigen Saisonstart zurück. Erst seit Mitte September stehen wieder die gewohnten Hallenzeiten zur Verfügung, da die Stadt durch die Vorsichtsmaßnahmen im Rahmen der Pandemie nicht alle Hallen rechtzeitig zum Saisonstart zur Verfügung stellen konnte. Dieser Trainingsrückstand ist den Aktiven von BW Rixbeck-Dedinghausen deutlich anzumerken.

Die erste Seniorenmannschaft spielt in der Bezirksklasse um den Klassenerhalt. Durch den Trainingsrückstand und das Fehlen wichtiger Spieler zu Saisonbeginn gelang bislang noch kein Punktgewinn. Beim ersten Spiel in Clarholz musste man beim 1:7 die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Das anschließende Heimspiel gegen Belecke fand absolut auf Augenhöhe statt, wurde aber unglücklich mit 5:3 verloren. Im anschließenden Heimspiel gegen Verl musste man gleich drei Stammspieler ersetzen und verlor am Ende 2:6. Im Derby gegen die Spielgemeinschaft 1. BV Teutonia Lippstadt hieß es ebenfalls 2:6. Die Verantwortlichen sind zuversichtlich in den nächsten Spielen die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt einfahren zu können.

Deutlich besser verlief der Saisonstart für die zweite Seniorenmannschaft in der Kreisklasse. Im vereinsinternen Spiel gegen die dritte Mannschaft gelang gleich zum Saisonauftakt ein 7:1 Sieg. Um Derby bei der Spielgemeinschaft 1. BV Teutonia Lippstadt gab es eine unglückliche 3:5 Niederlage. Im anschließenden Spiel konnte man diese Niederlage aber durch einen knappen 5:3 Sieg gegen Langenberg wett machen. Gegen Rheda reichte es zu einem Remis. In Wiedenbrück gelang schließlich ein souveräner 7:1 Sieg. Die Akteure aus Rixbeck-Dedinghausen wollen sich zum Saisonende in dieser ausgesprochen ausgeglichenen Staffel unter den besten drei Mannschaft wiederfinden.

Für die dritte Mannschaft, die in der Staffel der zweiten Mannschaft mitspielt, reichte es bislang noch zu keinem Punktgewinn. Hier ist es bislang noch nicht gelungen, zweimal in Folge mit der gleichen Formation zu spielen. Aufgrund diverser Ausfälle wichtiger Spielerinnen und Spieler musste hier immer wieder improvisiert werden. Sollte hier mehr Konstanz in den Kader bekommen werden, müsste der Klassenerhalt am Ende möglich sein.

Die Saison wird Ende Oktober nach den Herbstferien fortgesetzt.    

Souveräner Aufstieg des neuen Sportvereins Rixbeck-Dedinghausen

Abrupt endete zwei Spieltage vor Saisonende die Spielzeit 2019/2020 im Badminton durch die Corona-Pandemie.

Die Dritte Mannschaft brachte das Kunststück fertig in ihrer zweiten Saison ohne jeden Punktverlust souverän Meister zu werden und somit in die Kreisliga aufzusteigen.

Die Zweite Mannschaft wurde neu zusammengestellt und belegte in der Kreisliga einen guten dritten Platz. Am letzten Spieltag gelang gar ein 6:2 Siege gegen den Meister aus Langenberg.

Die Erste Mannschaft hatte durch viel Verletzungspech nach dem Abstieg aus der Bezirksliga eine komplizierte Saison zu spielen. Oft mussten Akteure aus der zweiten und dritten Mannschaft die Erste auffüllen, um mit einer kompletten Mannschaft antreten zu können. Dadurch konnte die Mannschaft nicht souverän und eingespielt auftreten und musste einige Spiele knapp verloren geben. Am Ende sprang ein vierter Platz heraus.

Bezirksklasse Nord 2 – (Staffel 043)

1             Rheda 1                                              17:3 Punkte

2             Belecke 1                                           12:8 Punkte

3             Dalke 2                                                12:10 Punkte

4             BW Rixbeck-Dedinghausen 1     11:11 Punkte

5             Verl 3                                                   10:10 Punkte

6             Anröchte 1                                        10:10 Punkte

7             Teutonia Lippstadt 2                      0:20 Punkte        

                              

Kreisliga Nord 2 (Staffel 083)

1             Langenberg 1                                   16:2 Punkte

2             Peckeloh 3                                         12:4 Punkte

3             BW Rixbeck-Dedinghausen 2     10:6 Punkte

4             Sendenhorst 2                                 7:11 Punkte

5             Wiedenbrück 1                                5:11 Punkte

6             1. BV Lippstadt 4                             0:16 Punkte

Kreisklasse Nord 2 (Staffel 161)

1             BW Rixbeck-Dedinghausen 3     22:0 Punkte

2             Bockum-Hövel 1                              18:2 Punkte

3             Soest 3                                                10:10 Punkte

4             Lünen 3                                               7:13 Punkte

5             Herringen 4                                       6:14 Punkte

6             Berkamen/Bork 5                           5:17 Punkte

7             Bremen 2                                           4:16 Punkte      

Dank gilt Trikotsponsor ‚ Franz Bals GmbH Federnfabrikation‘

Auf der Jahreshauptversammlung der Badmintonabteilung konnte die sich nunmehr bei ihrem diesjährigen Trikotsponsor, der Firma Franz Bals GmbH Federnfabrikation aus Lippstadt bedanken. Zum Dank wurden die beiden Geschäftsführer Achim und Axel Kißio (Bildmitte) mit einem passenden Shirt ausgestattet.

Weisse Weste für Blau-Weiss

Die dritte Mannschaft der Badmintonabteilung des neu gegründeten Sportvereins Blau-Weiss Rixbeck-Dedinghausen brachte das Kunststück fertig nach sechs Spieltagen ohne Punktverlust an der Spitze der Kreisklasse zu stehen.

Wichtig für einen positiven Saisonverlauf ist immer das erste Spiel.

In der heimischen Sporthalle der Nikolaischule war der Soester TV zu Gast. Am Ende setzten sich die Blau-Weissen knapp mit 5:3 durch.

Im anschließenden Heimspiel gegen Bockum-Hövel ging es noch knapper zu. Vier von acht Spielen wurden erst im dritten Satz entschieden. Am Ende hieß es erneut 5:3 für die dritte Mannschaft.

Im dritten Heimspiel gegen Bremen gab es erneut einen 5:3 Sieg zu feiern, wobei hier kein einziges Spiel in den dritten Satz ging.

Das fünfte Spiel wurde in Bergkamen-Borg souverän mit 7:1 gewonnen.

Am vergangen Wochenende feierte die Dritte nach einer überzeugenden Vorstellung in der Heimhalle in Lippstadt einen 8:0 Sieg gegen Lünen.

Nach diesem überzeugenden Start kann das Saisonziel nur der Aufstieg in die Kreisliga sein.

Das ist für die Reserve natürlich nur dann möglich, wenn die erste und zweite Seniorenmannschaft vom Verletzungspech verschont bleiben und die dritte Mannschaft somit in der bewährten Formation weiterspielen kann.

Im bisherigen Saisonverlauf traten für die dritte Mannschaft an: Jona Scholz, Maren Redeker, Josephine Gunning, Ramonah Henneböhl, Dominik Sternberg, Felix Ehring, Helge Steinkamp, Frank Heine, Andreas Schütte, Jonas Kasemann, Johannes Rüdy, Laurenz Ebbert

Sarah Neuhaus dreifache Vereinsmeisterin!

Am Tag der deutschen Einheit fanden die ersten Vereinsmeisterschaften der Badmintonabteilung des neu gegründeten Sportvereins Blau-Weiß Rixbeck-Dedinghausen in der Sporthalle der Drost-Rose-Realschule statt.

Sarah Neuhaus zeigte eine beeindruckende Leistung und wurde in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed Vereinsmeisterin.

Das Herren Einzel war ganz besonders spannend. Hier setzte sich Dominic Beckschulte im Finale gegen Matthias Bürger durch, gegen den er kurz zuvor in der Vorrunde noch in drei Sätzen unterlegen war.

6 von 14 Spielen wurden in dieser Disziplin erst im dritten Satz entschieden.

Beim Badmintonnachwuchs konnte Ronja Weddemann überzeugen und den Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Herren-Einzel: 1. Dominic Beckschulte, 2. Matthias Bürger, 3. Alexandre Neuillet

Damen-Einzel: 1. Sarah Neuhaus, 2. Antia Vieito Torreiro, Maren Redeker

Herren-Doppel: 1. Dominic Beckschulte/Alexandre Neuillet, 2. Ulrich Beckschulte/Kai Einhoff, 3. Matthias Bürger/Frederik Vollmer

Damen-Doppel: 1. Sarah Piepenbreier/Jona Scholz, 2. Antia Vieito Torreiro/Vanessa Poll

Mixed: 1. Alexandre Neuillet/Sarah Neuhaus, 2. Kai Einhoff/Antia Vieito Torreiro, 3. Frederik Vollmer/Jona Scholz

Minis: 1. Ronja Weddemann, 2. Melina Euler, 3. Tabea Kleine

 

Positiver Saisonstart für BW Rixbeck-Dedinghausen

Die Badmintonabteilung des durch die Fusion der Vereine Alpinia Rixbeck und BW Dedinghausen entstandenen neuen Vereins Blau-Weiß Rixbeck-Dedinghausen  blickt auf einen durchaus positiven Saisonauftakt zurück. Die erste Mannschaft spielte in der Bezirksklasse gegen die Spielgemeinschaft Dalke aus Gütersloh und gewann nach einer sehr spannenden Partie mit 4:3. Die Entscheidung brachte Kai Einhoff im ersten Herren-Einzel durch eine sehr überzeugende Leistung.

Die zweite Mannschaft gewann in der Kreisliga mit 5:3 im ersten Spiel gegen Sendenhorst. Im vorgezogenen zweiten Spiel in Vermold gegen den Bezirksklasseabsteiger Peckeloh musste man nach einem 1:7 die Überlegenheit des Gegners anerkennen.

Die dritte Seniorenmannschaft spielte in der Kreisklasse gegen den Soester TV und gewann knapp mit 5:3. Den Sieg perfekt machten im letzten Spiel Frank Heine und Maren Redeker im spannenden Mixed.

Am 3. Oktober finden die ersten Vereinsmeisterschaften des Fusionsvereins in der Sporthalle der Drost-Rose-Realschule statt.

DJK-Bundesmeisterschaften Badminton in Bonn

In den Räumlichkeiten des Bundesligisten Bonn-Beuel richtete die DJK Friesdorf die diesjährigen Bundesmeisterschaften des katholischen Sportverbandes DJK in der Sportart Badminton aus. Alpinia Rixbeck konnte kurz vor der Fusion mit Blau-Weiß Dedinghausen noch als DJK-Verein an diesem Saison-Highlight teilnehmen. Mit 14 Aktiven machten sich die Rixbecker am Pfingstwochenende auf nach Bonn und konnten wieder mit einigen Erfolgen auf Bundesebene auf sich aufmerksam machen. Im C-Feld erreichten Frederik Vollmer und Josephine Gunning einen guten dritten Platz. Um Halbfinale mussten sich die Rixbecker in einem dramatischen Spiel knapp im dritten Satz den Gegnern aus Brakel geschlagen geben. Im Damen-Einzel C erreichte Josephine Gunning ebenfalls den dritten Platz. Zusammen mit Ihrer Partnerin Jona Scholz erreichte Josephine Gunning den dritten dritten Platz im Damen-Doppel C. Herausragend war die Leistung von Jona Scholz im Mädchen-Einzel U19. Sie gewann das Finale souverän in zwei Sätzen und erreichte den ersehnten Bundesmeistertitel. Maren Redeker erreichte im Mädchen-Einzel U19 den dritten Platz. Jona Scholz erreichte mit ihrem Partner Felix Ehring den zweiten Platz im Mixed U19. Maren Redeker und Neele Steinkamp schafften einen starken vierten Platz im Mädchen-Doppel U19 und schrammten nur wenige Punkte am Treppchen vorbei. Torge Steinkamp erreichte mit seinem Partner Konrad Specht den dritten Platz im Jungen-Doppel U13.