Fußball

Trainergespann setzt Arbeit fort

Vorstand holt Zusage für die kommende Saison

Klare Fakten schaffte der Vorstand der Fußballabteilung von Blau-Weiß in der coronabedingten Zwangspause. So wurde nach der Verlängerung mit dem Trainerteam der 1. Mannschaft um Alexander Brock nun auch die weitere Zusammenarbeit mit dem Trainerduo der Zweiten Thomas Vromen/Thomas Hasse auf die kommende Spielzeit 2021/22 ausgedehnt. „Auch wenn dort im sportlichen Bereich, was die Tabellensituation angeht, sicherlich noch Luft nach oben ist, so ist doch gerade der Zusammenhalt innerhalb einer 2. Mannschaft enorm wichtig. Und dieser ist hier bei uns absolut gegeben. Die beiden Thomas leisten hier hervorragende Arbeit. Sie haben zudem eine klare Ansprache und verbessern jeden Spieler durch strukturierte Trainingsarbeit“, erklärt Hubert Husemann, Vorsitzender der Fußballabteilung. Vromen und Hasse hatten die Zweite im Sommer 2019 in der Kreisliga C übernommen. Bei einer Fortsetzung der laufenden Saison wird es für die Zweiten darum gehen, den drohenden Abstieg in die D-Liga zu verhindern.

Zudem wurde eine weitere wichtige Entscheidung getroffen. Sven Schröder bleibt weiterhin Betreuer der 1. Mannschaft. Diese Funktion hat er seit der Saison 2017/18 inne. Zuvor war Sven Schröder schon als Betreuer der 2. Mannschaft tätig.

 

 

 

2020 – in allen Belangen ungewöhnlich

Die Fußballabteilung blickt auf ein mehr als ungewöhnliches Jahr zurück.

Nehmen wir uns allerdings nicht wichtiger, als wir sind. Was ist schon eine abgebrochene Saison im Vergleich zu dem Schaden, der entstanden wäre, wenn wir mit Scheuklappen einfach immer weitergemacht hätten. Es sind im ersten Lockdown für alle tragbare Entscheidungen getroffen worden. Die Verbände haben die einzelnen Vereine bei der Entscheidung, wie verfahren werden soll, per Umfrage mit ins Boot geholt.

Unsere Fußballabteilung war eine der Ersten, die mit einem schlüssigen und umfangreichen Konzept im Mai und Juni wieder einen Trainingsbetrieb für die meisten Altersklassen  aufnehmen konnte. Abschlussfeiern, Abschlussfahrten und der beliebte Saisonabschluss nach dem letzten Spieltag, fielen natürlich aus. Die Idee der 1. Mannschaft das Geld aus der Mannschaftskasse zu spenden, führte zu einer bemerkenswerten Aktion, an der sich auch die 2. Mannschaft und die Damen beteiligten. Herrn Pastor Möller wurden 500€ überreicht.

Sehr betrüblich war in diesem Jahr allerdings das Auflösen unserer Damenmannschaft. Hier haben wir im Vorfeld vergeblich um eine andere Lösung gerungen.

Nach dem Sommer und den Ferien konnten wir mit allen Mannschaften in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit starten. Dies alles bestens ausgestattet mit Listen, Desinfektionsmitteln etc. Unsere Jahreshauptversammlung wurde unter Berücksichtigung der zu dem Zeitpunkt geltenden Regelungen im Bürgertreff durchgeführt. Dort sowie über D.a. habt ihr ja über die sportlichen Ergebnisse und Ereignisse alles Erfahren.

Zu den Heimspielen unserer Jugendmannschaften und der 1. und 2. Wurden mit einigem Aufwand, sehr erfolgreich die geltenden Hygienebestimmungen umgesetzt bzw. eingehalten.

Nun befinden wir uns wieder in der Warteschleife und hoffen im Frühjahr 2021 wieder gemeinsam Sport treiben zu dürfen und mit der gesamten Fußballfamilie gesellig beisammen zu sein.

Die Weihnachtsfeiern für die Großen und die Nikolausfeier für die Kleinen mussten leider auch ausfallen. Der Nikolaus hat jedoch an die Kinder gedacht und ihnen eine gut gefüllte Tüte vorbeigebracht. Vielen Dank dem Nikolaus und seinen Helfern.

Das glänzende Highlight des Jahres war allerdings die Fertigstellung unseres neuen Kunstrasenplatzes am Kusel mit der modernen LED Flutlichtanlage.

Dieser Platz bietet uns perfekte Rahmenbedingungen für unseren Trainings- und Spielbetrieb.

Ich bedanke mich im Namen des Abteilungsvorstands bei unserem Hauptvorstand für den Einsatz und die stete Unterstützung. Ein herzliches Dankeschön allen fleißigen Helfern, die sich um unsere Sportanlagen in Rixbeck und Dedinghausen gekümmert haben. Bei allen Zuschauerinnen und Zuschauern für ihre Unterstützung, bei allen Firmen und Unternehmen, die uns so treu unterstützen, bei dem Team von D.a. und bei allen, die sich für uns interessieren. Die Arbeit all unserer Betreuer und Trainer von der G-Jugend bis hin zu den Alten Herren ist die Stütze unserer Aktivitäten. Euch allen, vielen, vielen Dank.

Bleibt gesund, passt auf euch auf und genießt trotz allem das anstehende Weihnachtsfest.

Kommt ohne großes Tamtam entspannt ins neue Jahr.

Und irgendwann jubeln wir wieder gemeinsam oder ärgern uns auch mal über ein verlorenes Spiel, aber auch das gemeinsam! Wir brauchen unsere Gemeinschaft, diese zeichnet uns aus.

Auf das es bald wieder so kommen möge!

Der Vorstand der Fußballabteilung,

Hubert  –  Thorsten  –  Ralf  –  Desiree  –  Hannah  –  Ronny  –  Carsten  –  Frank  –  Elmar  –  Patrick  –  Carsten  –  Jörg

Ein wenig Festlichkeit

Trotz der wiedrigen Umstände haben der Verein und die Trainer es sich nicht nehmen lassen den Kleinsten im Verein ein wenig weihnachtliche Stimmung mit auf den Weg zu geben.

Auch wenn momentan noch nicht an eine Fussball zu denken ist, so sollte der Kontakt von Trainern und dem Nachwuchs nicht abreissen.

Trainer der Ersten gibt die Zusage

( Archivbild )

News aus der Fußballabteilung des SV BW Rixbeck-Dedinghausen

Alexander Brock wird eine weitere Saison Trainer der 1. Mannschaft des SV BW Rixbeck-Dedinghausen bleiben. Darauf einigte sich jetzt der Fußballvorstand um seinen Vorsitzenden Hubert Husemann mit B-Lizenz-Inhaber Brock. „Wir wollen den eingeschlagenen Weg mit jungen heimischen und vor allem ehrgeizigen Spielern so weitergehen. Dazu haben wir mit Alex Brock den richtigen Mann an der Seitenlinie. Zumal auch sein Verhältnis zur Mannschaft absolut intakt ist“, so Husemann. Alexander Brock übernahm das Traineramt im Sommer 2018 nach dem unglücklichen Abstieg aus der Kreisliga A. „Dort wollen wir jedoch in naher Zukunft wieder hin. Daran arbeiten wir und werden alles versuchen, den Kader im Sommer weiter zu verstärken“, erklärt Ronny Becker, der Sportliche Leiter der Fußballabteilung. Neben Becker wird auch Patrick Dreising im Trainerteam der Ersten als Co-Trainer weitermachen.

Die 1. Mannschaft steht nach bislang zehn absolvierten Spielen auf einem guten 4. Tabellenplatz in der Kreisliga B. Sechs Siegen stehen derzeit drei Niederlagen sowie ein Remis gegenüber. Höhepunkte der bisherigen Saison waren sicherlich der 1:0-Erfolg im Heimspiel gegen den Ortsrivalen Germania Esbeck sowie der 9:0-Kantersieg im ersten Pflichtspiel auf dem neuen Kunstrasenplatz gegen die SG Eikeloh/Bökenförde. Eine bessere Platzierung verspielte man allerdings durch vermeidbare Niederlagen beim SC Lippstadt und dem TuS Allagen II. Nach der Fortsetzung der Saison wird die Mannschaft um Kapitän Christoph Hermes versuchen, den Topteams aus Anröchte und Langeneicke in den direkten Duellen ein Beinchen zu stellen.

Sportlich nicht so gut sieht es derzeit für die 2. Mannschaft aus. Das Team des Trainergespannes Thomas Vromen/Thomas Hasse überwintert als Tabellen-13. und wird in den weiteren Saisonspielen noch mächtig punkten müssen, um nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten. Bleibt zu hoffen, dass nach der corona-bedingten Pause einige zuletzt verletzte Leistungsträger wieder zurückkehren.

Apropos Corona-Pause: Nach heutigem Stand ist es leider noch völlig unklar, wann das runde Leder endlich wieder getreten werden kann. Der Fußballvorstand hofft jedoch, dass wir zumindest den Trainingsbetrieb im Frühjahr wiederaufnehmen können. Darauf dürften vor allem unsere Jugendspieler richtig heiß sein. Zumal es durch den neuen Kunstrasen gewährleistet ist, diesen Trainingsbetrieb jederzeit auch auf dem Platz mit dem Ball und nicht mit Ausdauerläufen zu starten. Ein echter Glücksfall für den Fußball in Rixbeck und Dedinghausen.

Abschließend wünschen wir vom Fußballvorstand des SV BW Rixbeck-Dedinghausen allen Junioren- und Seniorenspielern, Trainern, Betreuern, Sponsoren, Unterstützern und nicht zuletzt auch allen unseren treuen Fans ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch in ein hoffentlich sportlicheres Jahr 2021. Bleiben Sie uns gewogen und vor allem gesund, damit wir uns in naher Zukunft wieder persönlich auf dem Sportplatz in Dedinghausen begegnen können.

Neuer Vorstand ins Amt gewählt

Der neue Vorstand hinten v.l.: Marvin Begere (Kassenprüfer), Carsten Kemper (Jugendobmann), Ralf Neuhaus (Geschäftsführer), Jörg Ritzel (Beisitzer), Jannis Stellmacher (Kassenprüfer), Elmar Hense (Beisitzer), Carsten Jütte (Beisitzer), Frank Risse (Beauftragter JSG) und Hannah Brede (Schriftführerin)

vorne v.l.: Thorsten Hagemann (2. Abteilungsvorsitzender), Hubert Husemann (Abteilungsvorsitzender), Ronny Becker (Sportl. Leiter) und Desiree Brockmann (Kassiererin)

Volksbank Störmede-Hörste eG und Computer Sommer GmbH – Neue Partner des heimischen Fußballs

Wir freuen uns sehr über zwei neue Partner, die unsere Fußballabteilung in den nächsten Jahren unterstützen werden.

Die Volksbank Störmede-Hörste eG zeigt durch eine neue Bandenwerbung, in der auch unser Vereinslogo sowie die Bürgerstiftung der Volksbank Störmede-Hörste zu sehen ist, nicht nur Präsenz sondern auch ihre Verbundenheit zu unserem Verein. Wir konnten Herrn Michael Götte, Vorstand der Volksbank Störmede-Hörste eG, bei einem Treffen auf unserem Sportplatz unseren Dank für die Unterstützung aussprechen.

Über den Dedinghäuser Oliver Strupath kam der Kontakt zu einem bekannten Lippstädter Unternehmen zu Stande. Oliver Strupath ist gemeinsam mit Herrn Jürgen Schumacher geschäftsführender Gesellschafter der Computer Sommer GmbH. Computer Sommer ist mit 5m Bandenwerbung gut sichtbar auf unserem Sportplatz vertreten und wird uns in unseren vielfältigen Aufgaben finanziell unterstützen.

Vielen Dank im Namen aller Fußballer von der G-Jugend bis zu den Alten Herren!

Impressionen vom Trainings-Testlauf der 1. Mannschaft

Quelle: Thomas Wiegand (Sportredaktion Der Patriot)

Am Desinfektionsmittel-Spender kommt keiner vorbei

SV BW Rixbeck-Dedinghausen zieht trotz aller Auflagen nach erstem Trainings-Testlauf ein positives Fazit

Der Patriot, 18.05.2020

Hauptsache wieder auf’m Platz. Etwa 30 Minuten bevor die Spieler des B-Ligisten SV BW Rixbeck-Dedinghausen zum ersten Training nach der Corona-Zwangspause am Sportplatz in Rixbeck eintreffen, sind Hubert Husemann und Thorsten Hagemann bereits vor Ort, um alles für den Testlauf vorzubereiten. Denn natürlich steht kein normales Training an. Vielmehr wartet auf die Kicker eine Übungseinheit, die mit zahlreichen Auflagen gepflastert ist, damit der Schuss am Ende nicht nach hinten losgeht.

Die Verantwortlichen des Vereins hatten jedenfalls im Vorfeld ganze Arbeit geleistet und waren gut vorbereitet. So brachte Thorsten Hagemann ein 19 Punkte umfassendes Hygienekonzept noch einmal zusammengefasst zu Papier. Dieses wurde auf zwei Aushängen gut sichtbar am Eingang platziert, um den Spielern die Bedingungen unter denen dieses Training überhaupt stattfinden kann, noch einmal klar vor Augen zu führen. Zudem installierte man einen Desinfektionsmittel-Spender, an dem es kein Vorbeikommen gab. Spieler für Spieler, die übrigens einzeln zum Trainingsort fuhren und bereits umgezogen sein mussten, traf dann mit einer Schutzmaske vor dem Gesicht am Sportplatz ein. Vor dem Betreten des Platzes mussten zunächst die Hände gewaschen und anschließend desinfiziert werden. „Man kommt sich ja irgendwie vor wie ein Verbrecher“, so ein Spieler, der fast am Ziel war. Bevor er sich nämlich wieder seiner Maske entledigen und endlich auf den Platz konnte, musste er noch an Hubert Husemann vorbei. Der trug nämlich vorschriftsmäßig alle Spieler in eine Liste ein und erkundigte sich bei ihnen, ob sie fit sind oder irgendwelche Krankheitssymptome haben. Husemann: „Das wird deshalb gemacht, damit wir eine mögliche Infektionskette zurückverfolgen können.“

Auf dem Platz begrüßte dann Trainer Alexander Brock seine Schützlinge und räumte ein, dass man als Verein in der aktuellen Situation nur ein Training in stark abgespeckter Version anbieten kann. So ist unter anderem das Berühren des Balles und der Trainingsutensilien mit den Händen untersagt. Damit sind auch Einwürfe und Kopfbälle gestrichen. Husemann: „Da bleibt natürlich nicht mehr viel übrig außer Passübungen, laufen und Torschuss.“ Laut dem 1. Vorsitzenden wollte der Verein zunächst einmal testen, wie die Vorgaben überhaupt umgesetzt und ob sie anschließende auch im Kinder- und Jugendbereich angewendet werden können.

In einer Telefonkonferenz des Vorstandes am Sonntagabend wollte man denn Bilanz ziehen und entscheiden, ob es sinnvoll ist, das Training in den nächsten Tagen fortzusetzen, solange der Körperkontakt noch verboten ist. Schon vor der Telefonkonferenz gab es im Lager des SV BW Rixbeck-Dedinghausen dann offenbar die Tendenz, es bei diesem einem Testlauf zu belassen und erst dann wieder ins Training einzusteigen, wenn die Auflagen deutlich zurückgeschraubt werden und somit wieder deutlich mehr Trainingsinhalte angeboten werden können. Doch es kam anders.

Trotz aller Einschränkungen waren die Spieler offenbar einfach nur froh, dass sie endlich wieder in der Gemeinschaft (wenn auch auf Distanz) trainieren konnten. Sie sprachen sich deshalb dafür aus, die Übungseinheiten der Marke „Corona-Sparversion“ fortzusetzen. Und so werden sie auch am nächsten Freitag wieder auf’m Platz stehen.

Information des Vorstands der Fußballabteilung zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs!

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte, Trainer und Betreuer,

nach der Ankündigung und Umsetzung von Lockerungen in den Abteilungen von Breitensport und Tennis hat sich auch der Vorstand der Fußballabteilung intensiv mit den Möglichkeiten einer Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs unter den Vorgaben durch die Politik und Sportverbände beschäftigt.

Wir sind dazu verpflichtet ein Hygienekonzept aufzusetzen und sowohl vor, nach und während des Trainingsbetriebs dafür zu sorgen, dass Mindestabstände unter Trainern, Betreuern und Spieler/-innen eingehalten werden. Das fängt damit an, dass alle am Training Beteiligten bereits komplett umgezogen, mit Mundschutz zum Training erscheinen und vor Betreten des Platzes Hände waschen und desinfizieren müssen.

Auf dem Platz gibt es Regeln, die u.a. das Berühren der Bälle und sonstigen Trainingsgegenstände (Hütchen, Stangen, etc…) untersagen.

Gerade im Kinder- und Jugendbereich bedeutet dies eine große Verantwortung für alle Beteiligten und den Verein an sich!

Wir haben daher entschieden am kommenden Freitag mit der 1.Seniorenmannschaft auf dem Sportplatz in Rixbeck wieder ins Training zu starten. Damit möchten wir testen, ob die Vorgaben umgesetzt werden können und auch im Kinder- und Jugendbereich angewandt werden können.

Wir werden als Verein auf Nummer sicher gehen und im Anschluss an das Training der Ersten im Vorstandsteam beraten, ob wir den Trainingsbetrieb stückweise erweitern können.

Wir sehen uns in der Verantwortung den „normalen“ Trainingsbetrieb nur dann zu starten, wenn wir gerade für die Kinder und Jugendlichen im Verein die bestmögliche Sicherheit bieten und sie trotz der geforderten Maßnahmen den Spaß an ihrem Lieblingssport haben können.

Anfang der kommenden Woche werden wir alle Beteiligten über das Ergebnis informieren.

Mit sportlichen Grüßen

Eurer Vorstandsteam